Samstag, 10.06.2017 bis Dienstag, 13.03.2017 Dümmerlager Klassen 6a + 6d ……Dienstag, 13.06.2017 bis Freitag, 16.06.2017 Dümmerlager der Klassen 6b + 6c +++

Rock am Kopi

Bereits am letzten Freitag fand das Frühjahrskonzert des Kopernikus Gymnasiums in unserer Aula statt. Der Abend stand ganz unter dem Motto "Rock am Kopi". Weitere Bilder und ein ausführlicher Bericht werden in den nächsten Tagen folgen.

Den Profis über die Schulter geschaut

Die Bläserklasse 16-18 konnte am Freitag, den 19.Mai, den Profi-Musikern der Osnabrücker Sinfoniker bei Ihrer Probenarbeit über die Schulter schauen. Vom Balkon im Probesaal des Theaters Osnabrück beobachteten die Kopi-Musiker, dass es bei den Großen auch nicht anders zugeht als in der eigenen Probe.

Alle mussten mucksmäuschenstill sein, noch nicht einmal applaudieren durfte man – so hieß es vorher. Jeder Schüler sollte drei Dinge beobachten: 1. Welche Schlaginstrumente in der Probe zum Einsatz kamen, 2. was ein von ihnen ausgewählter Musiker in der Probe alles erlebt und macht und 3. was passiert, wenn der Dirigent den Raum betritt. Das letzte war einfach: alle wurden still und aufmerksam und stimmten dann ihre Instrumente, auch Nr.2 war nicht schwer und die vielen Schlaginstrumente wurden aufgezählt. Die Schüler der Bläserklasse sind selbst schon Experten und deshalb konnten sie viele Aktivitäten der Musiker beobachten und benennen, vom Auf- und Abstrich der Geigen, wer wie viel zu spielen hat, dass die Oboisten am Doppelrohrblatt schnitzen, dass der Dirigent mit vollem Körper- und Haareinsatz ganz gefühlvoll dirigiert bis hin zu den Schlagwerkern, die auch mal die Instrumente tauschen.

Das Theater Osnabrück bietet im Rahmen seiner theaterpädagogischen Arbeit einen kostenlosen Probenbesuch zu einem Sinfoniekonzert an. Das nächste Konzert steht unter dem Motto "Laser meets Orchestra" – ein Programm mit Filmmusik. Das war für die Bläserklasse besonders interessant, da bei den ausgewählten Stücken viel mehr Blasinstrumente, aber auch Schlagwerk und andere Instrumente (Harfe, Celesta) zum Einsatz kamen als bei Kompositionen von z.B. L.v.Beethoven. Musik aus "Fluch der Karibik" und die "Star Wars Suite" begeisterten alle Schüler nachhaltig. Dem Dirigenten machte diese Musik sichtlich Spaß und verbreitete eine lockere Atmosphäre, sodass sogar applaudiert werden durfte!

AdvanTex fördert praktischen Informatik-Unterricht am Kopernikus-Gymnasium

Berufs- und Studienorientierung findet immer mehr in der Oberstufe statt. Dazu haben das Rheiner IT-Unternehmen AdvanTex Software GmbH & Co. KG und das Kopernikus-Gymnasium erneut kooperiert.

Worum geht es? Eines der wichtigsten Themen im digitalen Zeitalter sind Datenbanken. Kein Online-Shop, kein soziales Netzwerk und keine Bank kommt ohne sie aus. In ihnen werden alle Information strukturiert gespeichert und sollen aus ihnen möglichst schnell und effizient wieder abgerufen werden können.

Die Schüler des Leistungskurses Informatik des Kopernikus-Gymnasiums in der 12. Klasse haben sich daher in ihrem Unterricht auch schon intensiv mit diesem Thema befasst. Doch nun geht es richtig in die Praxis:

2 Wochen lang nehmen die Schüler nun an einem Workshop teil, den Andreas Krümberg und Stephan Leiwering gestalten. Beide sind Geschäftsführer des Unternehmens AdvanTex Software GmbH & Co. KG, das Programme basierend auf Datenbanken für Großwäschereien entwickelt. „In einer Großwäscherei müssen Anfragen an die Datenbank innerhalb von Sekunden beantwortet werden“, erklärt Leiwering. Wenn sich zum Beispiel die Kleidung eines Feuerwehrmanns auf einem Förderband kurz vor einer Gabelung befindet, muss anhand des Informationschips und der verbundenen Abfrage in der Datenbank schnell entschieden werden, ob es links oder rechts herum weitergeht.

Herr Leiwering und Herr Krümberg bringen die Theorie, die die Jugendlichen im Unterricht gelernt haben, also in einen praktischen Kontext: Die Schüler des Leistungskurses planen und programmieren nun selbst eine solche komplexe Datenbank für eine solche Anwendung. Dabei ergeben sich eine Reihe von Fragen, die gelöst werden müssen:  Welche Daten müssen überhaupt alle für ein Unternehmen verwaltet werden, das unterschiedlichste Arbeitskleidung an seine Firmenkunden vermietet, für sie tagtäglich wäscht und repariert sowie sie wieder ausliefert? Wie programmiert man dieses System, so dass auch kein Kleidungsstück vom Weg abkommt und jeder Mitarbeiter täglich auch seine persönliche frische Kleidung vorfindet? Außerdem: Wie optimiert man das System, damit es bei Tausenden von Kleidungsstücken auch effizient funktioniert?

Die Schüler vertiefen ihre Programmierkenntnisse und können sich so kurz vor dem Abitur einen realitätsgetreuen Eindruck vom Berufsalltag eines Wirtschaftsinformatikers für den Bereich Datenbanken machen.

Zum Abschluss geht es nun noch zum Einsatz: Bei einem Besuch des Wäscherei-Unternehmens Initial Textil Service GmbH & Co. KG in Lingen, konnten die Schüler bei einer sehr interessanten Führung erleben, wie die Software von AdvanTex den kompletten Weg eines Kleidungsstückes vom „dreckigen“ Eingang bis zur „gefalteten“ Auslieferung bestimmt und verwaltet.

Ob die Schüler das Waschen zu Hause nun auch neu organisieren werden, bleibt noch abzuwarten.

Das Kopernikus-Gymnasium erhält erneut eine Auszeichnung in Informatik

Die Fachschaft Informatik Jan von Delft, Gert Broelemann, Stefan Günnigmann, Reiner Attermeyer und Fabian Wissing  freuen sich zusammen mit den Schülern und dem Schulleiter Mark Bauer über die Urkunde und den Pokal.

11 Schüler des Kopernikus-Gymnasiums haben nach ihren Erfolgen im Biberwettbewerb auch sehr erfolgreich den Sprung in den eigentlichen Informatik- Wettbewerb, den Bundeswettbewerb Informatik, geschafft:

Q2: Marven Hennecker, Lars Joormann, Jan Sloderbach,

Q1: Nick Essing, Daniel Jürgens, Timo Lietmeyer, Nico Pohlmeier, Timo Reitmann, Kai Schweegmann, Till Woltering, Timo Wilkens

erhalten dafür einen "Biber goes BWINF"-Stick und eine Urkunde.

Für die Schüler sind solche Auszeichnungen von besonderer Bedeutung, denn das Kopernikus-Gymnasium kann als MINT-Excellence-Schule den Abiturientinnen und Abiturienten für besondere Erfolge im MINT-Bereich ein international gültiges MINT-EC-Zertifikat verleihen.

Hochschulen und Unternehmen bietet das MINT-EC-Zertifikat eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen sowie der Anforderungsniveaus der zahlreichen MINT-Wettbewerbe, MINT-Camps und anderen MINT-Angeboten.

Für die gute Förderung des Informatiknachwuchses wird das Kopernikus-Gymnasium auch in diesem Jahr mit dem

       Schulpreis " Biber goes BwInf" ausgezeichnet.

„Big Challenge“ zum ersten Mal

Am letzten Donnerstag veranstaltete unsere Schule zum ersten Mal einen Englisch-Wettbewerb für alle interessierten Schüler der Klassen 5 bis 9. Hierbei war es unsere Aufgabe, 45 Fragen in 45 Minuten zu beantworten. Diese waren in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Je schwieriger die Fragen waren, desto mehr Punkte konnte man gewinnen. Die Schüler mochten diesen Wettbewerb nicht nur, weil sie einen Preis gewinnen konnten, sondern auch weil sie nur die richtige Antwort ankreuzen mussten. Dennoch mussten wir bei einige Fragen ziemlich viel nachdenken. Damit die Herausforderung dennoch nicht zu groß war, konnten wir im Vorfeld sowohl im Unterricht, als auch online zuhause dafür üben. Unserer Meinung nach war dieser Wettbewerb eine schöne Erfahrung und wir freuen uns nächstes Jahr erneut bei diesem Wettkampf anzutreten und warten gerade schon ganz gespannt auf die Ergebnisse. 

genaue Zeit
Datum von heute





Anstehende Termine

  • 05.06.+06.06.2017 Pfingstferien
  • 07.06.2017 Prüfung Business-English
  • 09.06.2017 EF Zentrale Klausur Deutsch

Mensaspeiseplan

Kopi aktiv