+++ Donnerstag, 12.05.2016,  Boxenstopp 2016, Konzert: es treten auf die Bläserklassen 14-16, 15- 17,  SevenorMore sowie Kopilicious in der Aula des Kopernikus-Gymnasiums, Beginn: 18.00 Uhr  +++

Fahrt der Informatiker zur CeBit

 

Seit den Anfängen der CeBit in Hannover organisiert das Kopernikus-Gymnasium eine Fahrt zur Messe. So starteten in dieser Woche 18 Schüler aus den Informatik- Leistungs- und Grundkursen der Oberstufe des Kopernikus-Gymnasiums um 9.14 Uhr vom Bahnhof Rheine in Begleitung ihrer Lehrer Gert Broelemann und Jan von Delft zur CeBIT, um sich über neue Trends und neue Entwicklungen auf dem Hardwaresektor, neue Möglichkeiten in den Betriebssystemen und Vernetzungen, neue Lösungen im algorithmischen Bereichen, Stand der Gesichtserkennung, Handy-Programmierung, Möglichkeiten der Cloud, Entwicklungsstand der 3D-Drucker und der Drohnentechnik, Forschungsbereiche der Universitäten, Erweiterungen in der Anwendung und Chancen in der IT-Arbeitswelt zu informieren oder sich einfach von der überwältigenden Innovationskraft der INFORMATIK beeindrucken zulassen.

Nach einem langen Tag kamen alle zufrieden aber auch sehr müde wieder gegen 22 Uhr in Rheine an.

Bonjour tout le monde à la maison

wir verbringen eine schöne Zeit in Frankreich und haben bereits einiges erlebt.








Am Dienstag waren wir in Chalonnes auf dem Markt einkaufen, natürlich auf Französisch. Danach haben wir am Unterricht teilgenommen.

Am Mittwoch besichtigten wir Nantes. Ein besonderes Highlight waren die sogenannten "Machines de l'île" , z.B.ein riesiger Elefant aus Holz und Stahl und ein maritimes Karussell.






Danach ging es nach Angers, wo wir eine alte Burg und die schöne Stadt erkunden konnten.

 









Wir freuen uns auf die nächsten Tage!

A bientôt

Unterhaltsamer Mix aus Theater und Musik

Zwei Formationen des Kopi bestritten die "Night of Theater and Music" am Kopi. Die Schülerinnen und Schüler der Theater AG "StagExit" eröffneten den ersten Teil des unterhaltsamen Abends mit dem Theaterstück "Holes "(Löcher) und begeisterten das Publikum.

Schulleiter Mark Bauer begrüßte mehr als 150 Zuschauer in der Aula, die das Theaterstück und die Oberstufenband sehen wollten.

"Holes" von Louis Sachar wurde ursprünglich nicht als Theaterstück, sondern als Jugendroman verfasst. Von Schülerinnen und Schülern in die szenische Version umgeschrieben,  zeigten die jugendlichen Akteure eine überzeugende Leistung. Ein halbes Jahr hatten die SchauspielerInnen Zeit, ihr Rollenprofil zu finden, die Texte zu lernen und das Bühnenbild zu konzipieren.

Unter der Regie des vierköpfigen Leitungsteams Daniel Göbel, Alissa Jahn, Elsa Boße und Anne-Kathrin Böse gelang den Akteuren diese große Herausforderung mit Bravour. Selbst gebaute Requisiten, Mimik, Gestik und vor allem die perfekte tadellose englische Aussprache und Intonation [um die die Schüler von so manch einem Zuschauer beneidet wurden ;-) ]überzeugten auf ganzer Linie. Musikalisch begleitet wurde das knapp einstündige Bühnenstück an manchen Stellen live von Leon Müllender. Mit einer Akustikgitarre und seinem ruhigen Gesang zauberte er eine spezielle, ruhige Stimmung auf die Bühne.

"Holes",eine ebenso schräge wie skurril witzige Familiengeschichte um Freundschaft, Zivilcourage und Abenteuer, handelt von jugendlichen Strafgefangenen, die in die Wüste verbannt werden. Sie graben in einem texanischen(!) Erziehungslager (boot camp) tagein tagaus Löcher, um, so wird ihnen gesagt, ihren Charakter zu stärken. Doch eigentlich graben sie die Löcher, um einen Schatz zu finden. Bei ihrer "Arbeit" kommen sie den kriminellen Machenschaften der Betreiber auf die Schliche kommen und finden dabei noch Freunde.

Camp Green Lake ist weder grün noch gibt es dort einen See. Dafür muss man auf Schlangen, Scorpione und "yellow spotted lizards" achten.





All das merkt der unschuldig angeklagte Stanley, hervorragend und ausdrucksstark gespielt von Sathya Thayakaran schnell, als er dort ankommt. Er befreundet sich mit Zero, dargestellt von Denise Ungruh, dem er das Lesen beibringt - dieser hilft ihm als Gegenleistung beim Graben der Löcher. Die Leitung des Camps ( Sean Domning und Joana Almeida Ferreira ) ist eiskalt und herzlos. Doch am Schluss zieht sie den Kürzen und alles wendet sich zum Guten: Happy End.











Nach einer kurzen Umbaupause kam dann die Schulband "The Unknown" auf die Bühne und gab so richtig Gas. Die sechsköpfige Oberstufenformation (Nele Münsterkötter, Leon Müllender, Sebastian Rack, Pascal van der Giet, Alice Meridda und Phillipp Röke) durfte nicht ohne mehrere Zugaben von der Bühne, die unter dem mächtigen Metall- und Rocksound so richtig bebte. Mit Nirvana und Co und Songs wie "Behind blue eyes" rockte die Band den Saal, das Publikum bedankte sich zum Schluss mit Standing Ovations.

Bilder des Abends finden sich in der Bildergalerie.

Holes

The Unknown

genaue Zeit
Datum von heute

Anstehende Termine

  • 27.04.2016 Mdl. Abiturprüfung 4. Abiturfach, Jg.5-10 unterrichtsfrei
  • 28.04.2016 Girl's & Boy's Day, Jg. 8
  • 02.05.2016 Jahreshauptversammlung FFS
  • 12.05.2016 Boxenstopp -Konzert

Mensaspeiseplan

Kopi aktiv