Aktuelles

Stadtexkursion der Q1 - Berlin

12.06.2016

Demokratie in Deutschland - eine Selbstverständlichkeit? SuS der Q1 und Q2 nehmen von Donnerstag bis Sonntag an einer 4-tägigen Fahrt zur politischen Bildung des Kinder- und Jugendverbandes Frischluft e.V. teil und begeben sich auf die Spuren der Demokratieentwicklung in Deutschland. Auf einem ausgedehnten ersten Stadtspaziergang konnte bereits die wechselvolle Geschichte an authentischen Orten vom Reichstagsgebäude über das Brandenburger Tor als Symbol der deutschen Teilung bis zum derzeit neu errichteten Stadtschloss, dem heutigen Humboldt-Forum erfahren werden. Weitere Programmpunkte sind u.a. die Gedenkstätte Topographie des Terrors, das ehemalige Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen und die Ausstellung zur parlamentarischen Demokratie im Deutschen Dom. Am Sonntag wird das Leitthema vor dem Hintergrund gesammelter Eindrücke und Ergebnisse diskutiert.

Das Kopernikus-Gymnasium erhält eine weitere Auszeichnung

11.06.2016

 

Der Biberwettbewerb wird in vier Altersstufen für Kinder und Jugendliche aus weiterführenden Schulen angeboten. Die Aufgaben sind auch ohne Informatik-Vorkenntnisse mit strukturiertem logischem Denken zu lösen. So erfahren junge Menschen die Informatik als einen spannenden Fachbereich mit konkretem Bezug zum Alltag.

Viele Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums haben nach ihren Erfolgen im Biberwettbewerb auch sehr erfolgreich den Sprung in den eigentlichen Informatik- Wettbewerb geschafft.

Für die gute Förderung des Informatiknachwuchses wird das Kopernikus-Gymnasium auch in diesem Jahr mit dem

       Schulpreis " Biber goes  BwInf"

ausgezeichnet.

Die Fachschaft Informatik (v.l. n. r )  Jan von Delft, Gert Broelemann, Stefan Günnigmann, Reiner Attermeyer und Fabian Wissing freuen sich zusammen mit dem Schulleiter Mark Bauer über die Urkunde und den Pokal.

Mittelstufenturnier mal anders

09.06.2016











Bei äußerst angenehmen Temperaturen veranstaltete die Mittelstufe ein kurzweiliges Sportfest der etwas anderen Art.

Alternativ zu den üblichen Sportarten standen unter anderem "Papierflieger bauen" oder ein Biathlon am dem Programm der Klassen.

Einn ausführlicher Bericht und weitere Bilder der Veranstaltung folgen.

Informationen zum Schuljahresende online

04.06.2016

Hier findet sich der Elternbrief zum Schuljahresende mit allen wichtigen Terminen und Informationen.

Nach dem Abistress nun der Abitanz

01.06.2016








Gute Tradition am Kopernikus-Gymnasium ist es, dass die Abiturienten auf ihrer Abifeier einen fetzig-coolen Abitanz vorführen, bei dem der eine oder andere hin und wieder an seine rhythmisch-musikalischen Grenzen stößt - trotz eines Einser-Abiturdurchschnitts. Aber damit es letztendlich auf der Abifeier läuft, muss auch der Gruppentanz geübt werden.

Nach der Bekanntgabe ihrer Abiturnoten schlossen sich die diesjährigen Abiturienten kurzerhand noch einmal zusammen und probten in der Aula ihren Auftritt, nicht immer mit dem nötigen Ernst;-) - aber mit sichtlich entspannten Mienen und viel Spaß.

Casino Abend 2016

01.06.2016

Geschick beim Bluffen, eine schlaue Taktik und das entscheidende Quäntchen Glück waren gefragt beim diesjährigen Casino-Abend der Jahrgangsstufe 5.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 spielten in verschiedenen Disziplinen um den Casino-Rekord. Ob klassisch mit „Roulette“ oder „17&4“, taktisch mit „Vier-Gewinnt“ oder „dem Würfel-Tisch“ oder sportlich mit „Dosenwerfen“ oder „Twister“ – an allen Spieltischen wurde eifrig „abgesahnt!“

Zuletzt setzten sich die fünf Besten mit unzähligen Chip-Gewinnen von ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern ab, machten die Rekordjagd unter sich aus und räumten schnörkellos-abgebrüht die größten Gewinne ab.

Mit der Siegerehrung nach zweistündiger intensiver Spielzeit schloss das Casino seine Tore.

Ein großer Dank gilt den Patinnen und Paten der Jahrgangsstufe 9, die den Casino-Abend organisiert und als Casino-Team mit großem Einsatz durchgeführt haben

Seite zur Studien-und Berufswahl aktualisiert

30.05.2016

Die Seite zur Studien- und Berufswahl ist auf der Homepage aktualisiert worden.

Hier kann man sich ausführlich informieren.

Mädchen-Tennisteam auf Bezirksebene unterlegen

26.05.2016

Beim Landessportfest der Schulen musste sich unser Tennis Mädchenteam der Wettkampfklasse III auf Bezirksebene geschlagen geben. Das Team um Janina Liedtke, Jil Brüning, Michelle Bauma, Judith Stockel, Kira Wieneke und Tabea Fry verlor gegen das Mariengymnasium Bocholt in teilweise engen und spannenden Spielen am Ende mit 1:3. Um das Ticket zur Landesebene müssen die Bocholter nun gegen das Adalbert-Stifter-Gymnasium aus Castrop-Rauxel kämpfen.

Theaterbesuch in Osnabrück

25.05.2016

Der EF Deutschkurs hat unter der Leitung von Frau Brüggemann passend zur aktuellen Unterrichtsreihe eine Inszenierung von Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ im Theater Osnabrück besucht. Der leicht modernisierte Theaterklassiker bot den Schülerinnen und Schülern einen äußerst unterhaltsamen und kurzweiligen Abend, der mit einem langen Applaus belohnt wurde. „Ich hätte etwas ganz anderes erwartet! Ich dachte, Theater wäre viel verstaubter, das war ja richtig erfrischend!“, so eine Schülerin des Kurses. „So kann man sich das Gelesene auch viel besser vorstellen“, ergänzte ein Mitschüler.

Die geplante szenische Vorbereitung, die zur Einstimmung auf das Stück am Vormittag von einer Theaterpädagogin mit dem Kurs durchgeführt werden sollte, musste leider kurzfristig abgesagt werden. Dennoch hat das Theater an dem Abend wohl den ein oder anderen neuen Fan gewonnen.

Simulation Europäisches Parlament

24.05.2016

Am Donnerstag, den 12. Mai 2016, tagte in Münster das Europäische Parlament. 61 Schülerinnen und Schüler sind einen Tag lang in die Rolle eines Europaabgeordneten geschlüpft, 12 von ihnen kamen auf Anregung der Fachlehrer Stephan Ballatré und Sascha Drescher vom Kopi. Die „Ein-Tages-Abgeordneten“ waren Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren und simulierten unter Leitung der Jungen Europäischen Föderalisten Münster (JEF Münster) einen Tag lang eine Sitzung des Europäische Parlaments.

Ziel des Planspiels war es, einen neuen Richtlinienentwurf zum Thema „Gentechnisch veränderte Organismen“ zu beschließen. Hierfür waren die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld in die im Parlament vertretenen Fraktionen oder als Journalisten und Interessenvertreter eingeteilt worden und hatten Materialen zum Thema erhalten, um sich einarbeiten zu können.

Am Donnerstag fanden sich die Abgeordneten dann in ihren jeweiligen Fraktionen zusammen, um sich zu beraten und sich auf die Plenarsitzung vorzubereiten, die am Nachmittag stattfinden sollte. Damit die eigenen Interessen durchgesetzt werden konnten, gingen die jeweiligen Fraktionen schon frühzeitig Koalitionen ein und versuchten, gemeinsame Ziele und Kompromisse zu finden. Diese Arbeit wurde jedoch durch die Lobbyisten und Journalisten teilweise erschwert, die spontan Sitzproteste starteten oder geheime Gesetzesentwürfe und Falschmeldungen veröffentlichten, um Druck aufzubauen.

Nach einer langen Debatte konnten sich die Parlamentarier aber letztendlich auf eine hart erarbeitete Richtlinie einigen, mit der alle Fraktionen mehr oder weniger zufrieden waren. Abgesehen davon erhielt jeder Teilnehmer einen interessanten und lebendigen Einblick in die Arbeit des Europäischen Parlaments und konnte so auch außerhalb des Unterrichts viel über das politische System der EU lernen.

(Sean Domning, Marlene Remberg, 9b)





Kopi aktiv