Aktuelles

Hot Stuff - Frühjahrskonzert mit akrobatischer Einlage

17.06.2016

Sie werden heute Abend die Musiker visuell unterstützen. Die "Flying Kopis" stehen in den Startlöchern für ihren Auftritt.

Außergewöhnliche Sportarten beim Mittelstufencup

17.06.2016

Nachdem das Mittelstufentunier im letzten Jahr aus Fußball und Handball bestand, wurde dieses Mal etwas Neues ausprobiert: Die Schülervertretung organisierte in den vorherigen Wochen sieben Stationen, an denen die Jahrgänge sieben bis neun vergangene Woche gegeneinander antraten.

Beim Papierfliegerbauen und Choreographieren war Kreativität gefragt, Basketball, Dosenwefen und besonders das Klötzchenspiel erforderten Geschicklichkeit. Bei den übrigen Stationen, dem Biathlon und dem Schwammspielg ing es wiederum um Schnelligkeit. An jeder Station hatten die Schüler und Schülerinnen etwa zehn Minuten Zeit um maximal 20 Punkte zu sammeln. Dabei gab es natürlich auch die Chance Punkte durch Motivation oder Anfeuern zu ergattern.

Durch Unterstützung der Sporthelfer und Schulsanitäter, sowie der Schulleitung war es für alle ein gelungener Tag, der unter blauem Himmel mit einer Siegerehrung und leckeren Preisen beendet werden konnte.

(Lara, EF) Hier geht's zur Bildergalerie.

Super Abschneiden bei den Kreismeisterschaften der Leichtathleten

16.06.2016

18 Schülerinnen und Schüler der 8./9. Jahrgangsstufe traten heute in den Disziplinen Lauf, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und im Staffellauf bei den Kreismeisterschaften der Schulen an. Mädchen und Jungen räumten mit den Mannschaften jeweils den dritten Platz ab. Herzlichen Glückwunsch.

"Tanzen ist cool"

15.06.2016










Neben dem Einüben der ganz sicher nicht immer einfachen Choreographien für ihre Aufführung "Karneval der Tiere" stand am 2. Projekttag neben den manchmal anstrengenden Übungsphasen auch der Spaß ganz oben.







Und siehe da: In den Pausen versammelten sich die Fünfer um den Choreographen Jozsef Csaba Hajzer und ließen sich von ihm tänzerisch mitreißen.

Geografen der Q1 in HH auf Exkursion

14.06.2016

(Fotos der Exkursion hier)

"Super Stadt bei super Stimmung und super Sonnenschein." Das Fazit der Geografieschülerinnen und -schüler und ihrer begleitenden Lehrer an der Stadtexkursion nach Hamburg könnte nicht positiver ausfallen. Eine kurze, aber mit Programmpunkten volle Dreitagesfahrt, auf der vieles, was vorher an stadtgeographischen Themen im Unterricht besprochen worden war oder noch wird,  live erlebt werden konnte.

Freitag morgens ging es los, allerdings mit Verspätung, der DB sei Dank. So ging es nach einer Std. ungeplanten Aufenthalts in Bremen erst nach einer Std. weiter. So ging es dann mit den Koffern direkt zum Hafen, die obligatorische Hafen- und Barkassen-Rundfahrt zeigte schon das Hamburg - Typische. Im Anschluss wurden die Hostels bezogen, bevor es abends eine Führung durch St.Pauli gab. Sowohl LKs als auch Gks zogen dabei jede für sich durch die Viertel.

Unternehmung  Nr. 1 am Samstag: eine Führung durch das Schanzenviertel und eine weitere Führung durch die Hafencity. Insgesamt also ein volles Programm. Und dennoch: Es blieb auch ausreichend Pause für's Shoppen oder das Relaxen am Elbstrand.

Zufrieden, müde, einige mit leichtem Sonnenbrand aber ohne Verspätung ging's dann Sonntag zurück. Fazit: Die Fahrt verlangt nach Wiederholung!!!!

Bewegung, Basteln, Bühnenpräsenz

13.06.2016

Sichbare und unüberhörbare Begeisterung am ersten Tag der Fünfer-Projektwoche.

Am Samstag bringt die komplette Jahrgangsstufe eine Aufführung der besonderen Art auf die Aulabühne des Kopi:  "Karnval der Tiere" von Camille de Saint-Saens.Tanz, Gesang, Instrumente, Bühnengestaltung und Musik in Kombination!

Dabei stehen Vögel ebenso auf der Bühne wie Schildkröten, Esel oder Löwen. Das bildliche, tänzerische Erleben übt dabei Tänzer und Choreograph Jozsef Csaba Hajzer (Hagen) gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ein - abgestimmt jeweils auf die Fähigkeiten der einzelnen DarstellerInnen. Und wenn die Jungen bislang dem Tanz recht skeptisch gegenüberstanden, ist bereits nach wenigen Augenblicken der Funke übergesprungen: "Mensch, da übt ja ein Mann mit uns!" Und schwups ist klar: Tanzen ist (auch)Männersache.








Heute nun wurden die ersten (Tier)schritte, Drehungen und Bewegungen einstudiert, parallel dazu die ersten Tiermasken gebastelt, mit Pappe und Gips.










Während die Schülerinnen und Schüler am Samstag auf der Bühne die unterschiedlichsten Tiere (verkleidet und mit selbst hergestellten Masken) darstellen und präsentieren, werden sie dabei musikalisch live von 12 Celisten begleitet. Die Musiker im Alter zwischen 19 und 27 Jahren bilden das professionelle Ensemble "CellOro", geleitet von Prof. Matias de Oliveira Pinto von der Musikhochschule Münster. Auftritte in namhaften Sälen wie dem Leipziger Gewandhaus, der Berliner Philharmonie oder dem Schloss Nordkirchenzeichnen dieses Ensemble aus. Musikalische Unterstützung erfahren Tänzer und Musiker ebenfalls durch die Pianistin Risa Adachi, Hochschuldozentin aus Münster.

Moderiert wird der " Karneval der Tiere" von Kirsten Borchard. Die Sopranistin, die bereits u.a. bei den Bayreuther Festspielen oder der Mainzer Staatsoper zu hören war, verfasste auch die Texte zu diesem Kinderkonzert. In diesem wird übrigens auch das aktive Mitgestalten durch das Publikum (auf Zurufe)erlaubt.

Das klassische Konzert (nicht nur für Kinder) wird aufgeführt am Samstag, 18.06.2016 um 15.oo Uhr in der Aula des Kopernikus-Gymnasiums.

Karten gibt es im Vorverkauf:

  • im Schulsekretariat: Tel: 05971- 6281,
  • im Musikhaus Fockers, Staufenstr. 73, Rheine
  • sowie an der Nachmittagskasse



Stadtexkursion der Q1 - Berlin

12.06.2016

Demokratie in Deutschland - eine Selbstverständlichkeit? SuS der Q1 und Q2 nehmen von Donnerstag bis Sonntag an einer 4-tägigen Fahrt zur politischen Bildung des Kinder- und Jugendverbandes Frischluft e.V. teil und begeben sich auf die Spuren der Demokratieentwicklung in Deutschland. Auf einem ausgedehnten ersten Stadtspaziergang konnte bereits die wechselvolle Geschichte an authentischen Orten vom Reichstagsgebäude über das Brandenburger Tor als Symbol der deutschen Teilung bis zum derzeit neu errichteten Stadtschloss, dem heutigen Humboldt-Forum erfahren werden. Weitere Programmpunkte sind u.a. die Gedenkstätte Topographie des Terrors, das ehemalige Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen und die Ausstellung zur parlamentarischen Demokratie im Deutschen Dom. Am Sonntag wird das Leitthema vor dem Hintergrund gesammelter Eindrücke und Ergebnisse diskutiert.

Das Kopernikus-Gymnasium erhält eine weitere Auszeichnung

11.06.2016

 

Der Biberwettbewerb wird in vier Altersstufen für Kinder und Jugendliche aus weiterführenden Schulen angeboten. Die Aufgaben sind auch ohne Informatik-Vorkenntnisse mit strukturiertem logischem Denken zu lösen. So erfahren junge Menschen die Informatik als einen spannenden Fachbereich mit konkretem Bezug zum Alltag.

Viele Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums haben nach ihren Erfolgen im Biberwettbewerb auch sehr erfolgreich den Sprung in den eigentlichen Informatik- Wettbewerb geschafft.

Für die gute Förderung des Informatiknachwuchses wird das Kopernikus-Gymnasium auch in diesem Jahr mit dem

       Schulpreis " Biber goes  BwInf"

ausgezeichnet.

Die Fachschaft Informatik (v.l. n. r )  Jan von Delft, Gert Broelemann, Stefan Günnigmann, Reiner Attermeyer und Fabian Wissing freuen sich zusammen mit dem Schulleiter Mark Bauer über die Urkunde und den Pokal.

Mittelstufenturnier mal anders

09.06.2016











Bei äußerst angenehmen Temperaturen veranstaltete die Mittelstufe ein kurzweiliges Sportfest der etwas anderen Art.

Alternativ zu den üblichen Sportarten standen unter anderem "Papierflieger bauen" oder ein Biathlon am dem Programm der Klassen.

Einn ausführlicher Bericht und weitere Bilder der Veranstaltung folgen.

Informationen zum Schuljahresende online

04.06.2016

Hier findet sich der Elternbrief zum Schuljahresende mit allen wichtigen Terminen und Informationen.


Kopi aktiv