Aktuelles

Wie kommt ein gekochtes Ei ganz durch einen Flaschenhals?

01.12.2012

Staunende Augen auch dieses Mal beim Versuch der Woche. Frau Lammers schlüpfte kurzerhand in die Rolle von Jodie Foster im Film "Anna und der König" und präsentierte unseren "Kopi-Königskindern" den erstaunlichen Versuch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Stück brennendes Papier wird in die Flasche fallen gelassen, nach dem Erlöschen der Flamme wird das Ei auf den Flaschenhals legen. Das Ei wird langsam in die Flasche gesogen. Dreht man anschließend die Flasche um, so dass das Ei von innen den Flaschenhals verschließt und erwärmt die Flasche, so rutscht das Ei wieder aus der Flasche heraus.

Die Erklärung für dieses Phänomen ist ganz einfach: Beim Verbrennen von Papier in der Flasche wird die Luft in der Flasche erwärmt. Legt man das Ei auf den Flaschenhals, wird die Flasche luftdicht verschlossen. Das Volumen der in der Flasche eingeschlossenen Luft bleibt dadurch zunächst konstant. Beim Abkühlen der Flasche nimmt mit sinkender Temperatur der Druck in der Flasche ab. Ist der Druck in der Flasche kleiner als der Druck außerhalb der Flasche, wird das Ei in die Flasche gedrückt. Folglich: Der Unterdruck machts möglich.

 

 

 

 

Mattis Hohdorf Sieger im Vorlesewettbewerb

30.11.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gregs Tagebuch erwies sich für Mattis als Glücksgriff. Er gewann den Schulentscheid knapp vor seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern. Die geladenen Zuhörer hörten gespannt, was ihre Klassenkameraden zum besten gaben. Neben ihrem eigenen, bestens vorbereiteten Text hatte Frau Kümpers als Organisatorin als Fremdtext den zweiten Band der "Penderwicks" von Jeannne Birdsall ausgewählt, aus dem die Schüler dann vorlesen mussten.

 

 

 

 

 

 

 

Neue Projekte der SV

26.11.2012

Heute stellten sich die gewählten SV-Sprecher den vielen Fragen der 5.- 9.Klässler, die sie zu einer Versammlung in die Aula eingeladen hatten.

Zu den vorgestellten Projekten, die auf Schülerseite auf reges Interesse stießen gehörte ein zu erstellender "Imagefilm" über die Schule, die gerade laufende "Tannenbaum-Schmuckaktion", bei der die Schüler zur Verschönerung der Weihnachtstanne im Foyer beitragen können, weiterhin das Projekt "Schule ohne Rassismus" und das Projekt "SHUUZ". Letzteres ist eine Charity- und Umweltschutzaktion rund um das Sammeln gebrauchter Schuhe.  (Eine ausführliche Beschreibung dieser Aktion finden sich hier)

Neben Informationen zu den neuen, für dieses Schuljahr geplanten SV- Projekten, wählten die Schülerinnen und Schüler Vertreter für eine neu gegründete Junioren-SV, die die Arbeit der "regulären" SV unterstützen soll. Diese JuniorenvertreterInnen wurden aus dem Kreis der interessierten KlassensprecherInnen gewählt.

Das Kopi stellt sich vor: Infotag für Viertklässler

23.11.2012

Das Kopernikus-Gymnasium stellt sich vor: Kaffee, Kuchen, Knobeln und mengenweise Informationen

 

Eltern, Lehrer und Mitschüler, aber vor allem auch Schüler und Eltern der Klassen 4 der Grundschulen  – alle sind am Freitag, dem 30.11.12  von 15.00 Uhr  bis 17.00 Uhr eingeladen, sich gründlich am Kopernikus-Gymnasium umzusehen und viele Eindrücke über den Unterricht an dieser Schule zu gewinnen. Die Schüler, vor allem die der Klassen 5 und 6,   haben sich gut auf das große Ereignis  vorbereitet: Es gibt fairen Kaffee, Getränke und Kuchen – und viele kleine Lern- und Knobelstationen.

Lob-Kritik-Wünsche zum Mittagessen in der Schulmensa?

22.11.2012

kopifutter@gmx.de

lautet die Adresse, unter der Verbesserungsvorschläge, Lob, Kritik und Wünsche zum Thema "Mittagessen" in der Kopimensa geschickt werden sollen.

Die Schulpflegschaft hat sich des Themas "Essen" in der Mensa angenommen und hofft auf zahlreiche Rückmeldungen... Selbstverständlich sind diese Meldungen auch weiterhin über den Briefkasten am Kiosk möglich.

Kanadaaustausch leider schon vorbei...

22.11.2012

Nachdem die Kanadafahrerinnen ihren Jetlag überstanden und in den letzten Wochen einige Klausuren geschrieben haben,  hier ein kurzer Erfahrungsbericht von Sabrina Lambers:

 

Der alle 2 Jahre stattfindende Kanada-Schüleraustausch mit der ,,Trafalgar School for Girls'' in Montréal hat sich für alle 11 Kopi-Schülerinnen mehr als gelohnt !

Vom 16.- 29.Oktober waren 11 Schülerinnen aus der 10. und 11.Klasse in Begleitung von Frau Stork zu Gast in den Familien ihrer Austauschschülerinnen und konnten viele Erfahrungen machen. Allein der Flug war schon ein Erlebnis für sich und wir freuten uns sehr über die herzliche Begrüßung mit Luftballons und Willkommens-Schildern am Flughafen.

  

Kreis-Mathematik-Olympiade 2012

21.11.2012

In der letzten Woche wurden wieder bundesweit die Regionalrunden der Mathematikolympiaden – ein Höhepunkt der Schulmathematik -  durchgeführt.

So strömten am Samstag die an der Mathematik interessierten Schülerinnen und Schüler in Ibbenbüren, Lengerich, Recke, Steinfurt und Tecklenburg zu ihren Schulen oder aus allen Städten und Gemeinden zum zentralen Treffpunkt im verkehrsgünstig gelegenen Gymnasium Dionysianum in Rheine, um sich den schwierigen Aufgaben der Kreisolympiade  - wie immer organisiert vom Olympiade-Team (bestehend aus Lehrerinnen und Lehrer der Gymnasien des Kreises Steinfurt) und den Sparkassen des Kreises Steinfurt unter der Federführung der Stadtsparkasse Rheine – zu stellen.

Auf Messers Schneide: Versuch der Woche

20.11.2012

Mit einem Stück Papier Kreide schneiden? Geht nicht - oder doch? Der Versuch der Woche, den Herr Attermeyer durchführte, bewies das Gegenteil.

Ein Papier in Form eines Kreises wird auf eine Bohrmaschine gesetzt, so dass das Papier auf diese Weise sehr schnell rotieren kann. Erhöht man die Drehgeschwindigkeit, so wird das Papier steif und ist sogar in der Lage, eine gewöhnliche Tafelkreide zu zerschneiden.

Der Grund für die Härte der "Papierkreisscheibe" ist die Zentrifugalkraft (auch "Fliehkraft" genannt). Erhöht man die Drehgeschwindigkeit, so wächst auch die Zentrifugalkraft und das Papier wird härter. Die Härte der Scheibe lässt bei hoher Geschwindigkeit und hoher Zentrifugalkraft dann sogar eine Kreide zersägen.

Crashkurs NRW

15.11.2012

Münstersche Zeitung (MV), 14.11.2012

Auf Einladung der Polizei beteiligten sich gestern in der Stadthalle rund 400 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Euregio-Gesamtschule, des Dionysianum, des Emsland- und des Kopernikus-Gymnasiums am sogenannten "Crashkurs NRW". Dabei werden den Jugendlichen in ungeschönten, zum Teil drastischen Bildern und Berichten die Gefahren im Straßenverkehr verdeutlicht.

(MZ Fotos tps)

Farbe macht das Leben bunter: Versuch der Woche

14.11.2012

Der aktuelle Versuch der Woche im überfüllten Chemieraum stand unter dem Motto: "Farbe macht das Leben bunt." So wie das Herbstlaub draußen, so wechselt auch der vorgestellte Farbstoff auf den ersten Blick ohne weiteres Zutun die Farbe. Mal ist er rot, wenn man ihn schüttelt gelb, dann grün. Lässt man ihn stehen, wird er wieder rot.

(Hinweisfür alle Schülerinnen und Schüler, die sich den Versuch der Woche angeschaut habe: Auch wenn der Farbstoff die Farben einer Ampel hatte, Schütteln an der Ampel nützt nichts!)

 

 

 

 

 

 

 


Kopi aktiv