Aktuelles

Stop-Motion Videos des Kunstkurses Jahrgangsstufe 11

14.03.2011

Um diese Filme zu inszenieren, benötigt man allein eine digitale Fotokamera ind Figuren, die die Hauptrolle im Film spielen sollen.

Dabei nimmt der Kameramann mehrere Einzelbilder eines Motivs - etwa eines Knetmännchens - in unterschiedlichen Positionen auf. Anschließend werden die Bilder zu einem Filmclip zusammengesetzt. Die schnelle Abfolge der Bilder im Film erweckt dann den Eindruck, dass die Figur durch das Bild läuft. Der Effekt funktioniert ähnlich wie das schnelle Blättern durch ein Daumenkino.

Hier finden sich einige Beispiele der jungen Filmemacher; zum Öffnen bitte auf die Fotos klicken.

  


Kopi aktiv