Oktober 2011

Bewerbungsseminar am Kopi

  • WN, 14.10.2011

 

  • In einem Seminar, das vom Bildungsreferenten Steffen Vogt am Kopernikus-Gymnasium durchgeführt wurde, erhielten die Schüler die Möglichkeit, sich mit grundsätzlichen Fragen zum Bewerbungsverfahren auseinanderzusetzen. Dabei weerden Situationen, wie sie im Laufe der Bewerbung eintreten können, simuliert. Nach dem intensiven Bewerbungs-Workshop am Vormittag ging es dann unter Begleitung des Fachlehrers Thorsten Schmolke zur Betriebsbesichtigung der Firma Krone in Spelle.

Kopernikus-Gymnasium weiht Mensa und Mediathek ein

  • MZ, 07.10.2011

Rheine Max Salzig und Christian Nißler (beide 17) schlendern entspannt durch das Kopernikus Gymnasium. Sie haben am Freitag schulfrei, auch wenn ein ganz normaler Tag ist. Für die Schüler des Kopis aber ist der Tag nicht so normal wie sonst. Ihr neuer Anbau und die Schulmensa werden eingeweiht.

  • WN, 07.10.2011

"Ein freundliches Haus zum Leben und Lernen"


Das Logo des Kopernikus-Gymnasiums im neu gestalteten Eingangsbereich.
(Rapreger)
Rheine. So viele Komplimente, so viel Begeisterung: Das „neue“ Kopernikus-Gymnasium ist nun wohl das „Maß der Dinge“ in der Rheiner Schullandschaft. Der 7,2 Millionen Um- und Erweiterungsbau mit Mensa und Mediothek ist gestern Vormittag offiziell in Betrieb genommen werden.


Die Schule, die Stadt als Schulträger, die Planer und die Architekten haben bei diesem Projekt offensichtlich alles richtig gemacht. Zu dieser Einschätzung kommt man zumindest, wenn man auf die Stimmen der Schüler hört: „Wohlfühlen ist der Schlüssel zum Erfolg. Nur an einem Ort, an dem man sich wohlfühlt, kann man sich entfalten - und das ist mit der neuen Schule gelungen“, sagte Schülersprecher Miguel Salgado. Es falle ihm und seinen Mitschülern leicht, sich mit dieser Schule zu identifizieren: „Wir sind Kopi!“ Für ihn sei die Schule „meine Heimat, mein Zuhause, meine Gang“, sagte Salgado.


Kopi aktiv